<< zurück zu den Berichten

Generalversammlung 2008 - 31. Oktober 2008


Vorstand Gebirgsjägerkameradschaft Bayerwald im Amt bestätigt –
Neuer Pressewart Karl-Heinz Scholz

 


Zu Beginn der Jahreshauptversammlung der „Gebirgsjäger“ bedankte sich der Schriftführer Heinz Seyschab im Namen aller Mitglieder
beim Obmann Horst Armann und seiner Frau Marianne
mit einem herrlichen Präsentkorb für die Organisation und Durchführung der „Militärhistorischen Reise nach Bled.

Unter den Mitgliedern der Jahreversammlung konnte der Obmann auch Langdorfs Bürgermeister und stv. Obmann Otto Porbst begrüssen.
Gleichzeitig übermittelte er die Grüsse unseres MdB Ernst Hinsken und des ehemaligen Kommandeurs OTL Michael Römermann.

Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit gedachte die Versammlung der in den letzten 3 Jahren verstorbenen Kameradinnen und Kamerden.

In seinem Rechenschaftbericht über seine 3-jährige Amtszeit ging Obmann Armann auf die wesentlichen Aktivitäten der Kameradschaft ein;
u.a. die Ausrichtung von Veranstaltungen wie „Hans-Kraus-Gedächtnisturnier“ im Stockschießen, „Edelweißpokal“ und die 3 durchgeführten Herbstreisen.
Ferner erwähnte er die Teilnahme an zahlreichen Vereinsjubiläen, Kirchweihfesten und Gedenkfeiern. Auch die Verbindung zum PzGrenBtl 112,
zum Kameradenkreis in München, den umliegenden Gemeinden, Vereinen und Kameradschaften wurden angesprochen.
Darüberhinaus berichtete er über die Kontakte zu den Gebirgsjägern ausländischer Streitkräfte, wie dem Rainerbund Salzburg/Hallein,
der Kameradschaft Hohensalzburg und der Gebirgsjägeroragnisation der slowenischen Armee.

Die 2006 beantragte Gemeinnützigkeit wurde am 1.1.2007 durch das Finanzamt Straubing zugebilligt und hat Gültigkeit bis 2012.

Am Ende seiner Ausführungen bedankte sich der Obmann bei den Mitgliedern des Vorstands und des Ausschusses für die geleistete Arbeit.

Schriftführer Heinz Seyschab gab einen Jahresrückblick und berichtete über das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung.

Kassenwart Josef Preuschl erstattete Bericht über den Kassenabschluß 2007 und die ersten 10 Monate des laufenden Jahres. Seinem Vortrag war zu entnehmen,
daß aufgrund der vielen Aktivitäten die Ausgaben des laufenden Jahres die Einnahmen leicht übersteigen werden, der Kassenstand aber als ausgeglichen angesehen werden kann.

Die Kassenprüfer Manfred Fischer und Alois Weber bestätigten eine vorbildliche und einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung des Kassenverwalters.

Anschließend trugen der Pressewart Franz Noha, der Sportwart Schi Karl Kellerer und der Sportwart KK-Schießen Heiner Meier ihre Berichte vor.
Für den abwesenden Sportwart Stockschießen Michael Strohmeier trug Heiner Meier den Bericht vor und gab der Versammlung in dessen Namen bekannt,
daß Michael Strohmeier nicht mehr für das Amt des Sportwart Stockschießen zur Verfügung steht.
Ebenfalls haben Franz Noha und Karl Kellerer ihren Rücktritt vob den jeweiligen Ämtern aus persönlichen Gründen  erklärt.

Nach der Verleihung des Silbernen Ehrenzeichen des Kameradenkreises der GebTruppe an den Kassenwart Josef Preuschl und dem Vorschlag
für die Ernennung der 3 Kameraden Franz Pauli (88), Michael Weiß (89) und Hermann  Grassl (88) zu Ehrenmitgliedern wurden folgende langjährige Mitglieder geehrt:

für 25-jährige Mitgliedschaft Hans Oberbacher, Elisabeth Kaufmann, Otto Moser, Josef Maurer, Christine Raith; für 30-jährige Mitgliedschaft Rosa Hofmeister,
für 35 Jahre Maria Käser, MdL a.D. Josef Niedermayer, Maria Saxinger, OTL a.D. Peter Hohn, Ferdl Hirtreiter, für 40 Jahre Stefan Thurnbauer,
für 45 Jahre Hermann Grassl, Michael Weikl und für legendäre 55 Jahre das Ehrenmitglied Josef Kronschnabl.

Nach dieser „letzten Amtshandlung“ des alten Vorstands wurden durch den Wahlleiter Franz Noha die Neuwahlen geleitet und ohne Schwierigkeiten „durchgezogen“.
Einstimmig – bei eigener Stimmenthaltung – wurden gewählt: Obmann Oberst a.D. Horst Armann, stv. Obmann Bürgermeister Otto Probst,
Schriftführer Stabsfeldwebel a.D. Heinz Seyschab, und Kassier Josef Preuschl, Stadtrat der Stadt Zwiesel. Zum neuen Pressewart wurde Oberstleutnant a.D. Karl-Heinz Scholz gewählt,
Sportwart Schießen bleibt Schützenmeister Heiner Meier, für die Sportwarte Schi und Stockschießen konnten zunächst keine Nachfolger gefunden werden,
sie werden später durch den Vereinsausschuß neu besetzt.

Die Kassenprüfer Manfred Fischer und Alois Weber wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Als Ausschußmitglieder berief die Mitgliederversammlung die Kameraden Oberstabsfeldwebel Hans Klein, Oberfeldwebel d.R. Gottfried Köllmeier,
Stabsfeldwebel a.D. Franz Noha, Stabsfeldwebel a.D. Kurt Pretsch und Hans Weinberger; Frauenbeauftragte bleibt Frau Anita Ernst.

Neuer Fahnenträger wird Kamerad Hans Saxinger.

Der neue Vorstand und Vereinsausschuß bedankte sich für das erwiesene Vertrauen und versprach, sich für die Kameradschaft Bayerwald weiter
– bei etwas „zurückgenommenem Tempo“ – voll  einzusetzen: „Es ist eine wunderbare Aufgabe,
für diesen wunderbaren Verein mit seinen wunderbaren Menschen arbeiten zu dürfen“, so Obmann Horst Armann.

In der Aussprache wurde der Antrag des bisherigen Vorstands mehrheitlich genehmigt, die Jahresversammlung zukünftig (erstmalig 2009)
im I.Quartal des Jahres durchzuführen; auf Antrag aus der Mitgliederversammlung wurde auch erklärt, daß die Gebirgsjägerkameradschaft Bayerwald
sich neben dem Schutz des menschlichen Leben auch für den Schutz des heimischen Lebensraumes und die Erhaltung der Wälder im Bayerischen Wald einsetzt.

Nach Bekanntgabe der 2008 noch fälligen Veranstaltungstermine beschloß Obmann Armann die Jahresversammlung
mit allen guten Wünschen für jeden Einzelnen und die Kameradschaft Bayerwald im Gesamten.

Karl-Heinz Scholz, Pressewart

Λ  nach oben << zurück zu den Berichten