<< zurück zu den Berichten

34. Intern. ÖHSV-Meisterschaft im Asphalt-Stocksport - 04. Oktober 2008

 

Kameradschaft Bayerwald bei den 34. Intern. Österreichischen Heeresmeisterschaften
im Asphalt-Stocksport

 

Der Österreichische Heeressportverband (ÖHSV) führte heuer seine Verbandsmeisterschaften im Sommerstocksport zum 34. Mal durch.
Zu diesem Turnier, das am 04.10.2008 in Gratkorn
stattfand, hatte Herr Vzlt. Karl Heinz Druschowitz, ÖHSV-Bundes-fachwart,
auch wieder die Kameradschaft Bayerwald e.V. eingeladen.

Sportwart Michael Strohmeier hatte mit Helmut Weiderer, Eberhard Strasser und Ludwig Stangl eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt.
Sie trafen nach dreieinhalbstündiger Fahrt am Freitag gegen 19:00 Uhr in der Hackherkaserne ein.
Dort wurden sie von Herrn Druschowitz schon erwartet und in die Quartiere eingewiesen.

Die Eisstockschützen unserer Kameradschaft traten am Samstag 08:30 Uhr mit 8 österreichischen Heeresmannschaften zum Wettkampf an.

 
Nach dem Eröffnungszeremoniell, mit Nationalhymnen, begann das Turnier mit dem Mannschaftsspielen,
bei dem sich unsere Mannschaft mit 9:7 Punkten den 5. Platz sichern konnte.
 
Nach dem Mittagessen begann der Zielwettbewerb im Einzelschießen, an dem Strohmeier den 14. Platz,
Strasser den 16. Platz, Stangl den 17. Platz und Weiderer den 18. Platz erreichten.
 
Im letzten Wettbewerb, dem Mannschaftszielschießen, gelang der Mannschaft aus dem Bayerwald mit 135 Punkten ein ausgezeichneter 3. Patz.
Somit konnte man die Bronzemedaille und einen Pokal in Empfang nehmen.
 


Die Einzelergebnisse im Mannschaftszielschießen:

 Strohmeier                                                                                           55 Punkte.
 Stangl                                                                                                  32 Punkte.
Strasser                                                                                               28 Punkte
 Weiderer (in dieser schwierigsten Disziplin immerhin noch)                       20 Punkte.

 


Im Bild (vl): Vzlt. Druschowitz, Strasser, Strohmeier, Stangl, Weiderer und Hptm Jasmine Kruzler 
 
Die Kameradschaft Bayerwald verabschiedete sich, nicht ohne ein Erinnerungsgeschenk in Form einer Flasche Bärwurz
mit eingravierten Jägerkopf an Karl Heinz Druschowitz zu überreichen.

Dieser hatte aber auch schon 4 Flaschen Mirabellenlikör mit handschriftlicher Widmung für die Bayerwäldler bereitgestellt und ausgehändigt.  

Die Bayerwald-Mannschaft trat die Heimreise mit der Zusage an, dass man sich im März 2009 in Villach zur Wintermeister-schaft auf Eis wieder treffen wird.

 
 

Bericht: Michael Strohmeier                                    Bild: Michael Strohmeier                                         Redaktion: Hubertus Höhn

 

 

 
Λ  nach oben << zurück zu den Berichten