<< zurück zu den Berichten

2. Intern. Hans Kraus Gedächtnis Turnier 2008 - 06. September 2008

Zweites Hans-Kraus-Gedächtnisturnier im Sommerstockschießen am 06.09.2008
im Bundesleistungszentrum Regen

Fünfzehn „Moarschaften“ (Mannschaften), darunter zwei österreichische, eine tschechische sowie eine aus Mitgliedern des Präsidiums unseres Kameradenkreises,
konnte der Obmann der Kamerad­schaft Bayerwald e.V., Horst Armann, in der Regener Eissporthalle begrüßen.

Er bedankte sich beim Sportwart der Kameradschaft, Michael Strohmeier, und allen fleißigen Helfern aus der Kameradschaft und der Stadt Regen.

„Es gibt keinen Verlierer bei diesem Turnier, sondern nur Gewinner einer größeren kameradschaftli­chen Verbundenheit über Vereins- und Ländergrenzen hinweg“
sagte Armann in seiner Begrüßung.

Regens Bürgermeisterin Ilse Oswald hatte die Schirmherrschaft übernommen. Sie stellte bei ihrer Begrüßung erfreut eine Steigerung der Attraktivität dieses Wettbewerbs fest,
die sie an der Anzahl der angetretenen Moarschaften sowie ihrer sportlichen Qualität begründete.

„Gebirgjägerpfarrer“ BGR Gotthart Weiß gedachte in seiner Totenehrung nicht nur des Namensgebers des Turniers, sondern aller gefallenen und verstorbenen Kameraden,
die schon in die „Große Armee“ Gottes aufgenommen waren.

Die „Veydara“ (Viechtacher) Fanfarenbläser, mitgebracht von Alt-MdL und Ehrenmitglied Sepp Nie­dermeier „weckten“ die angetretenen Wettkämpfer,
bevor Wettkampfleiter Jochen Hirtreiter das nach den Regeln des Deutschen Eissportverbandes ausgetragene Turnier eröffnete.
Bürgermeisterin Os­wald setzte den ersten Eisstock auf das Eis.

Jede Moarschaft hatte vierzehn Spiele mit je sechs Kehren zu absolvieren, wobei Schiedsrichter Max Raster peinlich genau auf die korrekte Durchführung achtete.

In dem überaus fairen und kameradschaftlichen Wettkampf wurden nach etwa sechs (!) Stunden Sie­ger und Platzierte ermittelt, wobei man am Schluss
schon allen – besonders den älteren Teilnehmern – auch die körperliche Anstrengung deutlich hatte ansehen können.

Mit nur einem verlorenen Spiel wurde die Moarschaft des Österreichischen Heeres-Sport-Verbands (ÖHSV) aus Gratkorn bei Graz überlegener Sieger
vor dem Soldaten- und Kriegerverein Kirch­berg und der Moarschaft der Kameradschaft Bayerwald I (Kameraden Michael Strohmeier, Franz Käser, Karl Schmid, Alois Mader).

Sehr erfreulich – und eine große Ehre für die ausrichtende Kameradschaft Bayerwald – war die Teil­nahme einer Moarschaft aus dem Präsidium des Kameradenkreises
der Gebirgstruppe aus Mün­chen (Ehrenpräsident Ernst Coqui, Vizepräsident Hans-Peter Mayer, Sportreferent Bert Eichelsdörfer und Pressereferent Franz Penzkofer).

Diese – im Stockschießen nicht so geübte – „Präsidiumsmannschaft“ belegte den ehrenvollen 15. Platz, hatte aber immerhin ein Spiel gegen die Mannschaft des PzGrenBtl 112 gewonnen.
Mann­schaftsführer und Ehrenpräsident Coqui versprach bei seinen Abschiedworten, mit dieser Moarschaft das Jahr über eifrig trainieren und im nächsten Jahr wieder kommen zu wollen.

Bei der abschließenden Siegerehrung bedankte sich Obmann Horst Armann bei allen Helfern und Funktionären für den reibungslosen Ablauf,
bei den Schützen für einen fairen und sportlichen Wett­kampf.

Den vom Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V. im Jahre 2007 gestiftete, sehr repräsentative „Hans-Kraus-Wanderpokal“ übergaben gemeinsam die Witwe
des verstorbenen Kameraden Hans Kraus, Helga Kraus, und der Ehrenpräsident des Kameradenkreises, Ernst Coqui, an die siegreiche Moar­schaft aus Österreich.

Bürgermeisterin Ilse Oswald, Vizepräsident Hans-Peter Mayer und Obmann Horst Armann übergaben die weiteren Preise.

Mit der österreichischen Nationalhymne zu Ehren der Pokalgewinner wurde ein schöner, anstrengen­der, sehr gut organisierter Wettkampf abgeschlossen.
Er hat tatsächlich die kameradschaftliche Ver­bundenheit über Mannschafts-, Vereins- und Ländergrenzen hinaus verstärkt. Deshalb ist er es wert, auf jeden Fall –
und dann mit noch größerer Beteiligung – weiterhin durchgeführt zu werden.

 

Ergebnisliste
 

1.       ÖHSV Gratkorn                                      A                26 :  2     4,195      365 :  87
                   Herbert Kreimer, Hubert Maier, Robert Reiterer, Karl-Heinz Druschowitz

  2.       Soldaten- und Kriegerverein Kirchberg      D                24 :  4      2,870      295 : 105
    Max Pletl, Georg Pfeffer, Johann Eichinger, Gerhard Eichinger

 3.       Gebirgsjäger Bayerwald I                        D                24 :   4      2,438     295 : 121
Michael Strohmeier, Franz Käser, Karl Schmid, Alois Mader

4.       Eisstadion Regen                                   D                23 :   5     2,341      295 : 126
    Günther Lippl, Alfred Weber, Horst Fischer, Victor Schönhofer

 5.       Gebirgsjäger Bayerwald II                        D                17 : 11     1,138      214 : 188
 Ludwig Stangl, Alfred Seidl, Rudi Elstner, Eberhard Straßer

6.       Mittwochschützen Langdorf                     D                16 : 12     1,217      219 : 180
                                           Georg Kronschnabl, Franz Kronschnabl, Manfred Tremml, Norbert Ellerbeck, Heiner Meier

 7.       Bürgermeistermannschaft Langdorf          D                14 : 14     1,010      196 : 194
    Fritz Friesl, Hans Schreindl, Georg Ruderer, Gerhard Schweikl

 8.       Resevistenverein Langdorf I                     D                13 : 15     0,940      189 : 201
      Reinhold Geier, Franz Weikl, Ludwig Fischer, Werner Spierhans

 9.       Soldaten- und Kriegerverein Zwiesel         D                12 : 16     1,563      250 : 160
Josef Hofmann, Max Hofmann, Herbert Kolb, Xaver Stich

10.       Tschechische Kameraden                       CS             11 : 17     0,661      158 : 239
Frant Dobias, Lubos Dobias, Hans Crusilla, Antonin Tesar

   11.       Resevistenverein Langdorf II                     D               10 : 18     0,804      180 : 224
  Alois Berger, Georg Schweikl, Stefan Schweikl, Xaver Mader

12.       Die Bäcker                                            D                10 : 18     0,757      181 : 239
Karl Pfeffer, Rita Pfeffer, Franz Günzel, Herbert Sedelmeier

13.       Rainer-Gebirgsjäger Hallein                     A                 4 : 24      0,453      130 : 287
         Franz Winthagauer, Franz Tappler, Franz Zeinhofer, Josef Walkner

14.       PzGrenBtl 112                                       D                 4 : 24      0,423      126 : 29
Franz Noha, Klaus Jacob, Helmut Weiderer, Florian Stöger

15.       Präsidium Kameradenkreis München       D                 2 : 26      0,061        29 : 473
            Ernst Coqui, Hans-Peter Mayer, Franz Penzkofer, Bert Eichelsdörfer

>> Zu den Bildern im Album „HKG-Turnier 2008“ in der Bildergalerie
>> Im PDF-Format liest sich der Bericht noch leichter!

 

 


Bericht: Franz Noha                                        Bilder: Heinz Seyschab                                         Redaktion: Hubertus Höhn

 
 
 
 
Λ  nach oben << zurück zu den Berichten