<< zurück zu den Berichten

Jahreshauptversammlung 2015 - 24. April 2015

Harmonische Jahreshauptversammlung der Gebirgsjägerkameradschaft Bayerwald e.V.

Otto Probst: „Kameradschaft heißt: Einander verstehen, helfen und fest zueinanderstehen!“

Vorstandschaft einstimmig wiedergewählt - zahlreiche sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen

In großer Harmonie verlief die Jahreshauptversammlung der Kameradschaft Bayerwald e.V. im Kameradenkreis der Gebirgstruppe e.V.
im Vereinslokal Cafe Ernst in Langdorf. Dabei wurden sämtliche Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
Die Sportwarte für Ski nordisch (Stabsfeldwebel a.D. Roland Fuchs), Kleinkaliberschützen (Heiner Meier) Eisstockschießen (Michael Strohmeier)
berichteten von zahlreichen Aktivitäten und großartigen Erfolgen.

Der 1. Obmann, Langdorfs Bürgermeister Otto Probst freute sich, dass er zahlreiche Mitglieder im Vereinslokal Cafe Ernst in Langdorf begrüßen konnte.
Sein besonderer Gruß galt seinem Stellvertreter, dem 1. Bürgermeister des Marktes Bodenmais, Joachim Haller;
dem ehemaligen Kommandeur des Regener Panzergrenadierbataillons 112, Oberstleutnant a.D. Georg Kuhndörfer;
Oberstabsfeldwebel a.D. Josef Schmid und der Vereinswirtin Anita Ernst. Er begrüßte Johann Nirschl und bedankte sich bei ihm für die Aktivierung der Homepage.
Er lenkte die Gedanken der Teilnehmer an den erkrankten Kameraden, dem ehemaligen Landtagsabgeordneten und 1. Bürgermeister von Viechtach,
Josef Niedermeier und wünschte im Namen aller schnelle Genesung und Gottes Segen.
Er betonte: „Kameradschaft heißt: einander verstehen, einander helfen und in einer starken Gemeinschaft fest zusammenstehen!“ 
In dankbarer Erinnerung an die bereits verstorbenen Kameraden gelte es diese Botschaft in die Zukunft zu tragen, so Probst.
Dies gelinge auch in gemeinsamen sportlichen Aktivitäten, über die anschließend die Sportwarte berichteten:

Der Sportwart Ski, Roland Fuchs berichtete von den Langlauf-Meisterschaften um den Edelweiß-Pokal des Kameradenkreises der Gebirgstruppe,
den man nicht nur absolut reibungslos organisiert habe, sondern bei dem auch die Kameradinnen und Kameraden
aus dem Bayerwald sehr erfolgreich abgeschnitten haben.

Heinrich Meier, der Sportwart für die Schützen, berichtete engagiert von zahlreichen Schießwettbewerben, an denen man sich beteiligt habe.
Dabei ging er insbesondere auch auf das Kleinkaliber-Bundesschießen ein. Konnte man 2013 noch mit „überragenden Platzierungen“ glänzen,
fiel die Bilanz 2014 „leider nicht so gut aus“. Man nehme dies jedoch als Ansporn für die diesjährigen Meisterschaften.

Für die Sparte: „Eisstockschießen“ berichtete Sportwart Michael Strohmeier.
Höhepunkt sei dabei einmal mehr das „Hans-Kraus-Asphalt-Turnier“, das mit insgesamt 14 Moarschaften in Bodenmais und Langdorf
ausgetragen wurde. Er bedankte sich bei allen Helfern – vor allem bei den Frauen – für die „wirklich tolle und tatkräftige Unterstützung“.
So habe man das Turnier nicht nur vorbildlich organisiert sondern auch gute Ergebnisse erzielt.
Als großen Erfolg bezeichnete er den Sieg beim Behördenturnier des Landkreises Regen.

Schriftführerin Gisela Mohr berichtete von zahlreichen weiteren Aktivitäten des Vereins:
Vorstandssitzungen, Vorbereitungen der einzelnen Veranstaltungen und der Besuch von Abordnungen bei Veranstaltungen anderer Vereine
sorgten neben der Arbeit auch für viel Freude und Abwechslung!
Schatzmeister Herbert Hawlik konnte, trotz zahlreicher Ausgaben von einem positiven Kassenbestand berichten.

Lob für seine Arbeit kam von den Kassenprüfern Evi Eismann und Erwin Hartl.
Die ihm eine einwandfreie Arbeit bescheinigten. Die anstehenden Neuwahlen führte Markus Hauf als Wahlleiter durch.

Alle Mitglieder zeigten sich mit den Leistungen der bisherigen Vorstandschaft äußerst zufrieden und so wurden alle bisherigen Amtsinhaber einstimmig bestätigt:

1. Obmann: Otto Probst; 2. Obmann: Joachim Haller; 3. Obmann: Michael Strohmeier;
Schatzmeister: Herbert Hawlik und Schriftführer: Gisela Mohr.
Als Sportwarte agieren auch künftig: Ski: Roland Fuchs; Schützen: Heiner Meier und Eisstockschützen: Michael Strohmeier.
Um die kulturellen Bereiche kümmert sich auch künftig: Dr. Werner Mohr.
Als Beisitzer unterstützen: Anita Ernst, Karl Kellerer, Markus Hauf, Dr. Werner Mohr, Kurt Pretsch, Gerd Reif, Alois Weber und Johann Nirschl.
Die Kasse wird geprüft von Evi Eismann und Erwin Hartl.

Otto Probst der alte und neue 1. Obmann bedankte sich für das „großartige Vertrauen“ im Namen der gesamten Vorstandschaft und gab das
Motto aus: „Gemeinsam mit Freude an die Arbeit!“
Der 2. Obmann Joachim Haller nahm dies wörtlich, packte seine Gitarre und gemeinsam mit Heiner Meier am Akkordeon
sorgte er für einen stimmungsvollen Ausklang der Veranstaltung.

   

Die wiedergewählte Vorstandschaft. Von links: Kurt Pretsch, Roland Fuchs, Johann Nirschl, Gerd Reif, Dr. Werner Mohr, Anita Ernst,Michael Strohmeier,
Gisela Mohr, Joachim Haller, Otto Probst, Herbert Hawlik, Heiner Meier, Alois Weber und Erwin Hartl
Bild & Bericht von Markus Hauf
Ins Internet gestellt am 28.04.2015   18:00Uhr    Johann Nirschl

 

Bericht in pdf bitte klicken

Fotos der Vorstandschaft in pdf bitte klicken

 

 

 

 

 

Λ  nach oben << zurück zu den Berichten